Olena Blum

Portrait-Webseite
 Darf ich mich Ihnen vorstellen?

Darf ich mich Ihnen vorstellen?

Ich bin in der Ukraine geboren und seit vielen Jahren in Darmstadt und der näheren Umgebung tätig. Ich studierte an der Prokofjew Musikhochschule Pädagogik, Orchesterleitung, Sinfonie und Kammermusik. Mehr als 25 Jahre unterrichte ich jetzt schon Geige, Bratsche und Klavier und trete als Solistin im In- und Ausland auf.
Besondere Freude bereitet es mir, Kinder zu unterrichten und ihnen die Freude an der Musik näherzubringen. Als Mutter von fünf Kindern, die nur zum Teil schon außer Haus sind, bin ich den täglichen Umgang mit Kindern und deren Erziehung gewöhnt.
Die technische Grundlage des Musizierens ist die Musiktheorie, die den Schülern auf pädagogisch sinnvolle Weise vermittelt wird. Auf jeden Fall sollte der Lernprozess mit Freude an der Musik und dem Erlernen eines Instrumentes einhergehen.
Die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern wird positiv beeinflusst, sie werden konzentrationsfähiger und interessierter.
Zur Vermittlung der Musiktheorie setze ich die sogenannte „Brainin-Methode“ ein. Diese basiert darauf, dass Musik als eigene Sprache aufgefasst und spielerisch von den Kindern erlernt wird.
Das Entziffern und Verstehen musikalischer Ereignisse dient der allgemeinen geistigen Entwicklung des Kindes, der Entfaltung seines Denkvermögens, seines Scharfsinns, seiner Urteilskraft. Durch den Musikunterricht nach der Brainin-Methode werden die Kinder zur Konzentration und Aufmerksamkeit angeregt. Ihnen werden vielfältige Möglichkeiten mit auf den Weg gegeben, sich selbst mit Hilfe der musikalischen Zeichen zu entdecken und auszudrücken. Auf diese Weise fördert die erlernte Musiksprache die allgemeine Persönlichkeitsentwicklung des Kindes.
 Mehr Informationen dazu auf der Brainin-Webseite